Tina Dico

Live

Tina Dico

Die dänische Singer / Songwriterin stellt bei ihrer Deutschland-Tour im April 2008 ihr neues Album „Count To Ten“ vor.

Die aus dem dänischen Arhus stammende Sängerin und Songschreiberin Tina Dico setzt ihren eingeschlagenen Erfolgsweg konsequent fort: Mit ihrem neuen, erstmals selbst produzierten Album „Count To Ten“. Schneller als man bis zehn zählen kann, hat sie damit im Herbst 2007 die Pole-Position der dänischen Charts erobert – und dabei Pop-Königinnen wie Rihanna und Nelly Furtado vom Thron gestoßen. In Dänemark ist die heute 30-Jährige das Maß aller Dinge.

Kreative Unruhe der dänischen Ausnahmekönnerin zeichnet nicht nur ihre Alben aus. Auch auf der Bühne überzeugt Tina Dico mit der ihr eigenen charismatischen Performance, bei der sich introvertierte Momente mit expressiver Energie abwechseln. Im April kommt Tina anlässlich ihrer zweiten Deutschlandtournee für neun Konzerte nach Berlin, Bremen, Hamburg, Köln, Freiburg, München, Saarbrücken, Mainz und Bochum.

Obwohl Tina Dico bereits als 23-Jährige so ziemlich jeden Musik-Preis eroberte – darunter „Best Songwriter“ (der „dänische Grammy“) und „Beste Komposition“ (bei den Danish Music Critics Awards) – dürfte ihr Erfolg mit „Count To Ten“ noch höher einzuschätzen sein. Denn: Die charmante Blondine hat mit diesem Album alles auf eine Karte gesetzt – und gewonnen.

Anders als bei ihrem hoch gelobten Vorgängeralbum „In The Red“ setzte sie nicht auf die hitverdächtigen Produktionskünste von Könnern wie Chris Potter (u.a. Blur, Richard Ashcroft), sondern nur auf ihren eigenen musikalischen Instinkt. Ein weiterer Beleg für ihren musikalischen Anspruch und ihre Entschlossenheit gepaart mit Vertrauen in das eigene musikalische Talent. „Es ist eine große Verantwortung und harte Arbeit“, sagt sie über die Produktion ihres fünften Albums, „denn es gibt niemanden, der dich darauf hinweist, falls etwas in die falsche Richtung laufen sollte. Andererseits hast du als Künstler die Möglichkeit, ein Album zu machen, wie du es dir vorstellst. Und das ist genau der Punkt auf den es mir ankam.“

Das Resultat ist ein ambitionierter Mix aus Folk, Pop und bewährter Singer/Songwriter - Tradition. Aber auch ein Füllhorn von wundervoll eingängigen Melodien samt berührenden, erstaunlich offenen Texten. Im Focus der CD steht die Auseinandersetzung mit sich selbst, den eigenen Gefühlen und die ewige Suche nach innerer Balance. „Viele der Songs sind auf Tour entstanden“, sagt Tina Dico, die im Spätsommer 2006 in Deutschland eine umjubelte Club-Tour absolvierte, „Bewegung ist deshalb ein zentrales Thema: Immer vorwärts gehen, auch wenn man das Gefühl hat, es geht nicht mehr. Doch es geht: Immer weiter und weiter...“

„Bewegung“ würde sich auch als Überschrift für Tina Dicos Biografie eignen. Nach den frühen Erfolgen in ihrer dänischen Heimat zog sie mit 23 Jahren nach London, wo sie schon bald einen Verlagsvertrag erhielt. Gleichzeitig gründete sie ihre eigene Plattenfirma


(Finest Gramophone), mit der sie ihr erstes Album veröffentlichte. Ihr Gefühl für eingängige Harmonieverbindungen und ihre exakte Beobachtungsgabe sorgten dafür, dass Tina Dico schon bald zu einer gefragten Songschreiberin avancierte. Die internationale Karriere der Sängerin kam schließlich in die Gänge, als sie zwei Songs des hoch gelobten Albums „When It Falls“ der Formation Zero 7 einsang. Nach dieser Vocal-Performance verglichen sie Kritiker mit der jungen Joni Mitchell – und Zero 7 nahmen sie umgehend mit auf Welttournee.

„Diese Tour war eine einzige große Party. Mit all den Leuten unterwegs zu sein, die vielen Eindrücke zu sammeln und das hohe Tempo waren wichtige Erfahrungen auf meinem Weg“, sagt sie über die ausgedehnte Tournee, in deren Verlauf sie in Großarenen in UK und in den USA auftrat. In Deutschland avancierte sie in der Zwischenzeit zum hoch gehandelten „Geheimtipp“, die Medien erkannten in ihr eine Art „Pop-Philosophin“, die das Publikum nachhaltig mit ihren Songs berührt. So urteilte beispielsweise Kritiker Marcel Großmann nach ihrem umjubelten Auftritt beim SWR3 „New Pop Festival“ schwärmerisch: „Es sind die feinen kleinen Sounds, die es so richtig interessant machen, zuzuhören“, schwärmte er und stellt beeindruckt fest: „Einfach süß ist sie. Und nebenbei hat sie auch noch riesiges musikalisches Talent.“

Anlässlich ihrer Deutschland-Tour 2008 wird Tina Dico dies erneut unter Beweis stellen – und sich mit jeder weiteren Show von ihrem „Geheimtipp“-Status emanzipieren…

Die Tournee wird veranstaltet von Peter Rieger in Kooperation mit Mario Mendryzcki

Weiterlesen

Termine

16.04.2008 Berlin Quasimodo
Schon vorbei!
17.04.2008 Bremen Modernes
Schon vorbei!
20.04.2008 Köln Prime Club
Schon vorbei!
21.04.2008 Freiburg Jazzhaus
Schon vorbei!
22.04.2008 München 59to1
Schon vorbei!
24.04.2008 Saarbrücken Garage (kleiner Klub)
Schon vorbei!
25.04.2008 Mainz Frankfurter Hof
Schon vorbei!
26.04.2008 Bochum Zeche
Schon vorbei!
27.04.2008 Flensburg Max
Schon vorbei!
Tina Dico hat zur Zeit keine aktuellen Termine.
Abonniere unseren Newsletter, um auf dem Laufenden zu bleiben.