The Pretty Reckless

Live 2014

Köln, 10.01.2014 - Vor ungefähr zehn Jahren nahm Taylor Momsens Vater seine Tochter mit zum Konzert der White Stripes. „Das war mein zweites Konzert überhaupt. Vorher war ich nur einmal bei Britney Spears“ sagt die Sängerin, Songwriterin und Gitarristin. „Aber als ich die White Stripes sah war das großartig und ich dachte mir: Genau so will ich das auch!“ Momsen war 9.

Mittlerweile ist Momsen die „heißeste Frontfrau mit mehr Swagger als man meistern kann“ wie das amerikanische Jam Magazin schwärmt und auch die BILD bestätigt ihr „eine verdammt gute Stimme“. Mit ihrem ersten Album „Light Me Up“ (Universal) bewies Taylor Momsen, dass sie statt der Schauspielerei, der sie nach dem Ende von Gossip Girl mittlerweile den Rücken gekehrt hat, ihre wahre Berufung in der Musik gefunden hat. Über 350.000 Alben und über 1 Millionen Digital Tracks haben sie und ihre Band The Pretty Reckless mittlerweile verkauft und Bands wie Guns N’ Roses oder Marilyn Manson live supported. Im Frühjahr gehen sie mit Fall Out Boy auf Tour und kommen im März für zwei eigene Headline-Shows zurück nach Deutschland: am 26. März spielen sie im Uebel & Gefährlich in Hamburg und am 27. März im Lido Berlin. Tickets für diese Konzerte sind ab Samstag, 11.01.2014, 9:00 Uhr erhältlich.

Mit dabei: ihr zweites Album „Going to Hell“. „In den letzten Jahren sind so viele verrückte Dinge passiert, wir wollten alles in einer Zeile zusammenfassen. So kamen wir auf den Titel“ erklärt die Sängerin. Nach zwei Jahren auf Tour gingen The Pretty Reckless – Momsen, Ben Phillips [Gitarre], Mark Damon [Bass], und Jamie Perkins [Drums] – im September 2012 gemeinsam ins Studio. Doch ihre Arbeit wurde durch den Wirbelsturm Sandy komplett vernichtet. „Unser Studio lag sechs Fuß unter Wasser, und Material im Wert von einer halben Millionen wurde unter Schlamm begraben“ erinnert sich Philipps. „Wir waren vollkommen am Boden zerstört“ erklärt Momsen. „Und dann lag New York vollkommen im Dunkeln. Wir gingen durch die pechschwarzen Straßen und nirgendwo gab es etwas anderes als Dunkelheit. Das war der Moment, in dem wir den Titeltrack schrieben, das war alles ziemlich abgefahren“.

Aber auch die anderen Stücke auf dem Album haben eine enorme Intensität, wie die Arenen-Rockhymne "Heaven Knows". Andere Tracks offenbaren die rohe Kraft der Band, wie “Burn”, oder werden ganz von Momsens eindringlicher Stimme getragen. „Wir haben das Album aufgenommen und uns dabei keine Grenzen gesetzt“ fasst Momsen zusammen. „Wir haben uns an keine Trends oder Formeln gehalten. Dieses Album – das sind wir.”

Weiterlesen

Termine

26.03.2014 Hamburg Uebel & Gefährlich Support: Panama Picture
Schon vorbei!
27.03.2014 Berlin Lido Support: Panama Picture
Schon vorbei!
The Pretty Reckless hat zur Zeit keine aktuellen Termine.
Abonniere unseren Newsletter, um auf dem Laufenden zu bleiben.