Paul McCartney

On The Run - Einziges Deutschlandkonzert!

PAUL McCARTNEY ist ‘On The Run’
Neue Tourneedaten angekündigt – November/Dezember 2011

Von Abu Dhabi nach England: Rock-Ikone Paul McCartney beendet das Jahr 2011 mit elf spektakulären Shows auf drei verschiedenen Kontinenten! Am 01. Dezember in Köln!


Köln, 10.10.2011 – 2011 gibt Paul McCartney noch immer den Ton an. Im Juli wurde er beim prestigeträchtigen Nordoff Robbins Silver Clef Award zum ‘Best Live Act’ des Jahres gewählt. Bei der öffentlichen Umfrage schlug Paul McCartney aus einer 30er Shortlist Bands wie Muse, Green Day, Jay Z, Pink und die Black Eyed Peas mühelos aus dem Feld. Im selben Monat startete McCartney mit seiner langjährigen Band (Paul ‘Wix’ Wickens, Brian Ray, Rusty Anderson und Abe Laboriel Jr. spielen seit fast zehn Jahren für Paul McCartney) seine neue ‘On The Run’ Tour. Die Tour begann mit zwei Abenden in New Yorks legendärem Yankee Stadion und führte anschließend mit sechs grandiosen Shows quer durch Nordamerika und Kanada. Die unvergleichlichen Reaktionen von Publikum und Kritikern gleichermaßen bestätigten die Richtigkeit des ‘Best Live Act’ Awards und verfestigten damit McCartneys Reputation als einer der besten Live-Performer der Welt.

Heute kündigte McCartney an, dass er seine ‘On The Run’ Tour nach Hause bringen wird und 2011 mit elf spektakulären Shows beenden will. Startschuss wird sein allererstes Konzert in den vereinigten Arabischen Emiraten auf dem Abu Dhabi Formel 1 Grand Prix sein, anschließend wird die Tour nach Europa und Russland „rock’n’rollen“. Das Abschlußkonzert wird dann in McCartneys Heimatstadt Liverpool stattfinden, exakt auf den Tag genau ein Jahr nachdem er dort letztes Jahr seine letzte Tournee beendete und die Fans, die vor der Halle bei eisigen Temperaturen warteten, sogar höchstpersönlich mit heißen Getränken versorgte. Mittlerweile hat McCartney schon so etwas wie eine Reputation für seine besonderen “heimatlichen Weihnachtskonzerte”, nachdem er bereits letzten Dezember eine ganze Reihe besonderer England-Konzerte gegeben hatte, so wie schon nach seiner ersten, viel gelobten Londoner O2-Arena Show im Dezember 2009. Auch bei der diesjährigen Tournee wird McCartney natürlich wieder in London Station machen, dies wird sein erster Auftritt in der O2 Arena sein, nachdem er die Arena für die Proben seiner 2010/2011 ‘Up and Coming’-Tour nutzte.

Neben seinem erstmaligen Besuch in Abu Dhabi, wird die ‘On The Run’ Tour McCartney erstmalig nach Bologna, Italien führen, sowie erstmals seit sieben Jahren wieder nach Schweden und Finnland. In Russland wird er erst das dritte Mal überhaupt auftreten; sein allererster, legendärer Auftritt wurde nicht zuletzt durch die 2003 erschienene DVD ‘Paul McCartney Live in Red Square’ unvergesslich gemacht und sein zweiter Auftritt 2004 in St. Petersburg liegt ebenfalls bereits etliche Jahre zurück. Doch auch Frankreich, England und Deutschland stehen auf dem Tourneeplan, sein einziges Deutschlandkonzert wird Paul McCartney am 01. Dezember 2011 in der LanxessArena Köln geben. Der Vorverkauf für dieses Konzert beginnt am Mittwoch, 12.10.2011, 09:00 Uhr.

“Live zu spielen ist der aufregendste Teil meiner Arbeit” so Paul McCartney. „Ich freue mich sehr auf die anstehenden Shows und darauf, an Orten zu spielen, an denen ich noch nie mit meiner Band gespielt habe. Ich werde mit meinem allerersten Konzert in den Vereinigten Arabischen Emiraten beginnen, danach werde ich „On the Run“ durch Europa und Russland sein, bevor ich rechtzeitig zu Weihnachten in meine Heimatstadt Liverpool komme. Mein Publikum scheint jedes Jahr besser zu werden, meine Band und ich lieben die Aufregung und das Feedback, das wir jedes Mal bekommen. Ich kann es kaum abwarten alle wieder für ein paar Nächte voller Rock‘n’Roll und Party wiederzusehen!“

Wie jeder, der ihn einmal live gesehen hat, bestätigen wird, gehen die Paul McCartney Konzerte viel tiefer als ein normales Konzert. Vom ersten Augenblick an nimmt Paul McCartney jeden Zuschauer auf eine emotionale Reise mit, die jeden anders berührt. Egal ob vor 200 oder vor 500.000 Zuschauern: Paul McCartney schafft es immer, eine ganz besondere Verbindung zu seinem Publikum herzustellen. Wenn dieses dann mit dem begehrtesten und respektabelsten Musikkatalog der Welt zusammenfällt, hat man die Zutaten für ein einmaliges Live-Erlebnis! Auf der Bühne findet McCartney kaum genug Zeit um Luft zu holen, so sehr springt er von Instrument zu Instrument, rennt pausenlos über die Bühne und singt an die 40 Songs – das ultimative Preis-Leistungs-Verhältnis einer Show!

Im Zuge seiner Karriere hat McCartney wahrhaftig eine riesige Bandbreite unterschiedlicher Konzertstätten gespielt. Von Pub-Konzerten über riesige Outdoor Parks und Stadien; geheime, klein aufgestellte Konzerte an Universitäten mit den Wings bis hin zum Auftritt am Buckingham Palace hat McCartney sogar ins All, auf Moskaus Rotem Platz und im Weißen Haus gespielt, um nur einige Orte zu nennen. In den letzten Jahren haben McCartneys Liveshows sogar noch an Legenden-Status zugenommen und werden überall von Fans wie Kritikern gleichermaßen beispiellos gelobt.

2010 spielte McCartney über 30 ‘Up and Coming’ Konzerte in Nordamerika, Südamerika und in England. Dabei gab es viele „Erste Male“, wo auch immer die Band spielte. Dazu gehörte es, das Weiße Haus zu rocken und vor Präsident Barack Obama und seiner Familie aufzutreten, um als erster Brite überhaupt im Juni den Gershwin Prize For Popular Song überreicht zu bekommen. Schon im Dezember kam McCartney wieder ins Weiße Haus, (sodass sogar der Präsident scherzte, er würde wohl zum Stammgast werden!) um mit einem Kennedy Center Honor geehrt zu werden. McCartney beendete das Jahr 2010 mit einem Auftritt bei Saturday Night Live in New York City, gefolgt von einem Meilenstein in seiner Karriere: seinem allerersten Auftritt im berühmten Harlemer Apollo Theater am 13. Dezember. Es folgten drei weitere, intime Shows in England. Dabei spielte er im kleinsten Club seiner Karriere – Londons legendärer „100 Club“, wo er vor nur 300 Leuten auftrat, was für Schlagzeilen bis nach China sorgte. Die letzten beiden Shows fanden dann im Hammersmith Apollo und an Liverpools O2 Academy statt, wobei beide Konzerte für einen Vorverkaufsrekord sorgten.

McCartney startete seine 2011 Live-Agenda mit seinem erstmaligen Auftritt in Peru, seinem ersten Chile-Konzert seit 1993, und zwei Blockbuster-Shows im Estadio Olimpico Joao Havelange in Rio de Janeiro. Dies sollte gleichzeitig das allererste Konzert sein, das live via Internet quer durch Lateinamerika übertragen wurde – und somit über 1,5 Millionen Fans (die nicht eine der 100.000 Karten ergattern konnten) erlaubte, Teil eines magischen Konzerterlebnisses zu werden. Wie auch seine Südamerika-Besuche 2010 verursachten diese Konzertreisen eine wahrhafte Macca-Mania, wohin er auch ging. Die Fans bauten sogar behelfsmäßige ‘McCartney Villages’ vor den Stadien, in denen sie schon Tage vor dem Konzert kampierten, um beim Öffnen der Tore losstürmen und sich die besten Plätze direkt vor der Bühne sichern zu können. Auch nach fünfzig Jahren Karriere verschiebt McCartney nach wie vor Grenzen, tritt vor Millionen von Fans auf und sorgt weltweit immer wieder für Schlagzeilen mit seinen zahllosen, monumentalen Shows.

Weiterlesen

Termine

01.12.2011 Köln Lanxess Arena
Schon vorbei!
Paul McCartney hat zur Zeit keine aktuellen Termine.
Abonniere unseren Newsletter, um auf dem Laufenden zu bleiben.