Bright Light Bright Light

Live 2015

Bright Light Bright Light – der walisische Electro-Pop-Künstler im Mai live in Berlin & Hamburg!

Köln, 25.03.2015 - Bright Light Bright Light ist der Künstlername von Rod Thomas, Electro-Pop-Künstler, in Wales geboren und jetzt in New York & London zu Hause. Sein 2012er Debüt-Album 'Make Me Believe In Hope' und das 2014er Nachfolgewerk 'Life Is Easy' hat weltweit Fans gewonnen, unter ihnen so namhafte wie die Pet Shop Boys, Scissor Sisters und Sir Elton John, der ihn prompt einlud, 43 seiner Konzerte weltweit als Special Guest zu eröffnen. Ein großer Schritt für den ehemaligen Londoner Straßenkünstler, der ihm das Vertrauen gab, das man braucht, um ein großes Publikum für sich zu gewinnen.

Zu seinen Einflüssen zählt Rod so unterschiedliche Künstler wie Kate Bush, Björk, David Bowie, Depeche Mode, Pet Shop Boys, Chet Baker, Joni Mitchell, John Cameron Mitchell und Ace of Base, seine eigene Musik ist dabei gleichermaßen träumerisch wie clubtauglich. Seine Dancefloor-Affinität vereint sich dabei hervorragend mit seinem Gefühl für starke Melodien. Selbst mit den direktesten Clubbeats hat jeder Song von Rod Thomas eine tiefe Seele, denn Text, Melodie und Harmonien sind perfekt aufeinander abgestimmt. Egal ob man den dunklen House-Beats von 'Good Luck' oder den Soft-Synthies und streicherbetonten Melodien von ‘I Wish We Were Leaving', ein Duett mit Elton John, lauscht – jeder Song hat eine Geschichte zu erzählen.

DJ Times nennt seine Musik 'Cinematic glorious euphoria’ – das passt perfekt zu einem Künstler, der seinen Namen aus seinem Lieblingsfilm der 80er Jahre, Gremlins, entlehnt hat. Mit seinem UK- und USA-Chartalbum 'Life Is Easy' beweist Rod Thomas, dass es im Leben eben darum geht, alles aus dem jetzigen Moment zu holen und zu genießen. Mit seiner Musik erreichte er nicht nur viele Fans von Elton John auf Tour sondern überzeugte auch die Kritiker: „Absolut unwiderstehlich” (Alexis Petridis, The Guardian), „Ein Songwriter mit außergewöhnlicher Fingerfertigkeit” (Sunday Times Culture), „Positiv euphorisch” (Q) und „ein funkelnder, nahtloser Mix aus ‘80er Synthiepop und ‘90er Rave“ (Uncut) schwärmt die Presse.

Das Album, bei dem Sir Elton, Del Marquis von den Scissor Sisters und The Invisible Men (Rita Ora, Iggy Azalea) und auch Ian Masterson (Belinda Carlisle, Dannii Minogue) mitwirkten, verbindet lässig Dancebeats und Poptexturen mit Harmonien, Chorgesängen und Pianoläufen und entführt den Hörer in eine erhebende und berückende Welt. Und auch wenn das Leben eben doch nicht immer einfach ist, so zeigt dieses Album, dass es mit harter Arbeit und der richtigen Einstellung doch ziemlich „bright“ sein kann…

Weiterlesen

Termine

25.05.2015 Berlin Comet
Schon vorbei!
26.05.2015 Hamburg Prinzenbar
Schon vorbei!
Bright Light Bright Light hat zur Zeit keine aktuellen Termine.
Abonniere unseren Newsletter, um auf dem Laufenden zu bleiben.